Schmetterlinge im Rampenlicht

Glückwunschkarte Schmetterling Butterfly Spotlight Technik Stanzen Watercolor Wings Steckenpferdchen Twinkling H2O embosst Hervorhebung Akzent Stampin' Up! Kreativella 2017

Hallo liebe Leute,

diese Woche schaffe ich es tatsächlich mal einen Blogeintrag zu schreiben mit etwas, das ich kürzlich gebastelt habe. An meinem einzigen freien Wochenende habe ich die Zeit genutzt um ein paar meiner halbfertigen Karten aus meiner Reste-/Sammelkiste zu verwenden. Den Hintergrund dieser Karte habe ich vergangene Woche beim Stempelstammtisch gemacht. Da wir ein aktiver Stammtisch sind, wie unsere Gründerin immer wieder mit Nachdruck erwähnt, stellen wir uns gegenseitig immer wieder neue Techniken oder Gestaltungsideen vor. Das ist eine wundervolle Sache, denn so bekommen wir immer wieder großartige neue Ideen, Techniken und Beispiele, was man mit den vielen tollen Stempeln, Stanzen und Farben, die wir alle mittlerweile besitzen, noch schönes machen kann.

Die Technik die wir beim letzten Stammtisch gezeigt bekommen haben, nennt sich Spotlight-Technik. Dafür gestaltet man an sich den Hintergrund ganz dezent und stempelt einen Teil des Spruchs auf ein farbiges Stanzteil, welches dann passgenau (über dem Spruch) mit 3D-Klebepads fixiert wird. Ich wollte etwas ausprobieren – nämlich ob es auch wirkt, wenn der Hintergrund bunt ist und das Stanzteil dann in der Hintergrundfarbe bestempelt ist. Fazit: Das schaut eher langweilig aus. Also in weiß auf einem rosenroten Schmetterling embosst und aufgeklebt. Das ist zwar sehr farbenfroh, viel mehr als ursprünglich geplant, aber schaut toll aus.

Am wirkungsvollsten ist die Technik mit großflächigen Spruchstempeln, daher musste hier ein Stempel von Steckenpferdchen ran. Sicher kann man auch selber mehrere Sprüche auf einem Acrylblock kombinieren und abstempeln. Wichtig ist nur, dass man die Sprüche auf dem Stanzteil exakt genauso anordnet wie auf dem Hintergrund.

So, das war heute mal wieder richtig viel Text. Nächstes Mal wird’s sicher weniger – versprochen.

Macht’s gut und bis bald

unterschrift_blog-e1425898967106

Weihnachtskarte? Fehlanzeige!

Geburtstagskarte Schmetterling Butterfly Circle Burst Memory Box Birthday Stampin' Up! Spring Frühling Frisch Grün geprägt Tapete Struktur Leinen Garn Natur nature stiched CAS kreativella

Hallihallo liebe Weihnachtswichtel,

ich habe heute leider kein Foto für euch. Ernsthaft, eigentlich wollte ich heute eine der zahlreichen weihnachtlichen Basteleien zeigen, die in den vergangenen Tagen entstanden ist. Warum dann ein Bild einer frühlingshaften Schmetterlingkarte zu sehen ist? Tja, das Schöne an Gebasteltem ist, meiner Meinung nach, der Moment der Übergabe, der Ausdruck auf dem Gesicht der oder des Beschenkten. Um diese Freude nicht vorher zu nehmen zeige ich alles, was ich gezielt bastle um es zu verschenken, erst nachdem es beim Empfänger angekommen ist. Da ich alles was ich in letzter Zeit gebastelt habe entweder schon gezeigt habe oder erst diese Woche verschenke, kann ich euch leider noch nichts davon zeigen.

Ein Glück, dass neulich neben den weihnachtlichen Basteleien auch eine frische frühlingshafte Geburtstagskarte entstanden ist. Die Idee dafür habe ich von einer französischen Bastlerin. Merci beaucoup pour cette idée très magnifique, Karine! Leider finde ich die exakte Vorlage nicht mehr, trotzdem vielen, vielen Dank für diese wunderbare Idee, Karine.

Apropos wunderbare Idee. Seht ihr die Struktur des grünen Cardstocks ? Geburtstagskarte Schmetterling Butterfly Circle Burst Memory Box Birthday Stampin' Up! Spring Frühling Frisch Grün geprägt Tapete Struktur Leinen Garn Natur nature stiched CAS kreativella

Ja, es gibt von verschiedenen Anbietern Papier mit einer Leinenstruktur ähnlich dieser hier. In meinem Fall habe ich jedoch farngrünen Cardstock von Stampin‘ Up! genommen und mit einem Stück Tapete und einer zusätzlichen Schicht Cardstock durch die BigShot (Sandwich wie mit Framelits) genudelt. Eine andere tolle Verwendungsmöglichkeit für Tapetenreste oder Tapeten-Muster-Stücke habe ich euch bereits hier (*klick*) gezeigt. Damals habe ich die Tapete eingefärbt und damit einen tollen Hintergrund „gestempelt“.

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche und ein ruhiges, zweites Adventswochenende

unterschrift_blog-e1425898967106

 

Bunte Farben gegen den Herbstblues

img_0267

Hallo ihr Lieben,

heute mit etwas Verspätung eine bunte Karte aus einem uralten Rest, der von meinen Versuchen der Bokeh-Technik übrig geblieben ist. Beispiel für die Bokeh-Technik findet ihr hier, hier , hier und hier. Während ich die alten Bokeh-Karten so verlinke, fällt mir wieder mal auf, wie sehr sich mein Stil und meine Fotographie-Fähigkeiten verändert haben. Natürlich, vorallem hat sich jeweils auch das Equipment geändert, aber dennoch sind meine Karten etwas erwachsener geworden, findet ihr nicht?

Aber zurück zur heutigen Karte: Aufgehübscht mit silber embossten Kreisen und dem großartigen großen Spruch aus dem Gastgeberinnenset Grüße rund ums Jahr aus dem Hauptkatalog macht der Hintergrund ganz schnell richtig viel her. Ganz nebenbei lassen die frühlingshaften Farben ganz schnell jeglichen Herbst-/Winterblues verfliegen.

Übrigens: Die Bokehtechnik eignet sich auch großartig um ganz einfach weihnachtliche Karten mit Christbaumkugeln zu machen, denkt ihr nicht? Das muss ich unbedingt am Wochenende mal ausprobieren. Ich bin gespannt ob ich euch nächste Woche dann schon ein Ergebnis zeigen kann.

Bis dahin, macht’s gut und passt auf euch auf !

unterschrift_blog-e1425898967106

 

Glückwünsche und Smooshing Technik

Karte Smooshing Technik Kleckse Farbverlauf bunt wild Glückwunsch Geburtstag Color burst Farbschlacht Farbexplosion Stampin Up Kreativella

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid bereits gut in diese neue Woche gestartet. Allen bayerischen Schulkindern an dieser Stelle auch einen guten Start in das neue Schuljahr und allen Lehrerinnen und Lehrern ebenfalls.

Ich bin mir bewusst, dass ihr natürlich drauf wartet Werke mit den tollen Produkten aus dem Herbst-/Winterkatalog zu sehen, aber ich bin bei dieser Hitze einfach noch nicht in Herbst- oder gar Weihnachtslaune. Aber keine Sorge, spätestens ab Oktober geht es dann auch bei mir stark auf Weihnachten zu. Versprochen. Heute also noch eine ganzjährig passende Geburtstagskarte, deren Hintergrund mit der Smooshingtechnik entstanden ist. Smooshing heißt im in diesem Kontext Abklatschen von Farbe auf Papier mithilfe einer (Overhead- oder Windrad-)Folie. Dadurch entstehen diese herrlichen Farbkleckse. Die Farbe dafür mit Wasser etwas verflüssigen, zum Beispiel indem man sie auf eine Folie tupft oder tropft und mit einem Sprühfläschen etwas ansprüht. Dann diese Farbe mit einer konvex gebogenen Folie aufnehmen und auf das vorbereitete Papier klatschen / drücken / schmieren. Kompliziert? Zu erklären durchaus, wenn man es aber mal gesehen und gemacht hat nicht mehr. Viel Spaß beim Ausprobieren !

Übrigens wurde die Ausverkaufsecke von Stampin‘ Up! heute mit einigen Produkten aufgefüllt, die teilweise aus dem letztjährigen Herbst-/Weihnachtskatalog stammen. Ich gebe heute nachmittag um 14 Uhr eine spontane Sammelbestellung auf, falls sich noch jemand beteiligen möchte. Aber wie immer gilt: Wenn weg, dann weg.

Außerdem sind noch bis morgen unter anderem die Konfetti-Handstanze, das Spitzeband in Vanille und die Framelits Wünsch dir was im Angebot.

Herzliche Grüße

unterschrift_blog-e1425898967106

Stempeln mit Tapetenresten

Karte Minzmakrone Dina Wakeley Woman Frau Silouette Tapete Muster Hintergrund Brayer alternativ besonders Awesomely Artistic kreativ ausprobieren Stampin' Up!

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen im Mai.

Nachdem letzte Woche nochmal grausiges Aprilwetter mit Schneeschauern vorherrschte, hab ich meine freien Abende ein Bisschen genutzt um zu basteln. Hach, hat das gut getan!
Was ich vorallem probiert habe, war das Gestalten von Hintergründen mit Tapetenresten. Kennt ihr diese Tapetenbücher, die etwa 40×40 cm große Beispiele von erhältlichen Tapeten enthalten? Das ist eine wahre Goldgrube für alle, die gerne schnelle, coole Hintergründe für ihre Karten gestalten.

Hintergründe gestalten mit Tapeten

Man legt das Stück Tapete (Reststücke oder Muster aus den Tapetenbüchern) vor sich auf den Tisch, bringt mithilfe eines Schwämmchens oder besser noch eines Brayers Stempelfarbe auf und legt anschließend den Kartenhintergrund mit dem Gesicht nach unten auf die eingefärbte Tapete. Um die Farbe vollständig auf den Cardstock zu bekommen, sollte man jetzt noch kräftig über den Cardstock streichen oder mit dem Brayer darüber walzen. Aber auch, wenn die Tapete den Cardstock nicht gleichmäßig einfärbt kann das großartig aussehen – wie ihr an meiner Karte erkennen könnt. Nachdem man den Cardstock dann von der Tapete genommen hat, kann man diese meistens ganz einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und wie ein Blatt Designerpapier aufbewahren. Ich finde ja, das ist die beste Art und Weise Hintergründe zu gestalten – einfach, schnell, super platzsparend in der Aufbewahrung, extrem individuell und vorallem preisgünstig, denn die alten Tapetenbücher bekommt man von Malern oder auch im Baumarkt oft geschenkt.

Probiert es aus! Ich wette ihr werdet begeistert sein!

Macht’s gut und bis demnächst

unterschrift_blog-e1425898967106

Anleitung selbstgemachte Prägeschablone

Weihnachtskarte mit geprägtem Gruß Embossingfolder selbstgemacht aus Stanzteil und Negativ schnell und einfach mit Stampin' Up! München

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe sehr, dass ihr die Weihnachtsfeiertage überlebt habt ohne zu platzen, allzu sehr genervt zu sein oder dergleichen. Meine letzten Tage mit der Familie waren sehr schön und erstaunlicherweise ziemlich entspannt, obwohl sich ein Besuch an den anderen gereiht hat.

Während ich heute morgen zu einem leckeren Frühstück mit anschließendem Stempeln eingeladen bin, zeige ich euch endlich wie man eine Prägeschablone mit Stanzschablonen (Dies) selber macht. Das hatte ich schon länger geplant und Sabine hatte mir extra vor kurzem eine Mail geschrieben um zu erfahren wie es geht. Also kommt hier nun endlich eine kleine Anleitung.

Schritt 1

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Im ersten Schritt schneiden wir ein Stück Karton oder Cardstock mit den Maßen 21 x 15 cm zurecht und falzen es wie eine Grundkarte bei 10,5 cm an der langen Seite. Das wird nachher unser Embossingfolder, die Farbe ist also egal.
Aus der ausgeklappten Karte stanzen wir nun mithilfe der Bigshot oder einer Handstanze das Motiv unserer Wahl aus.

Schritt 2Anleitung_selbstgemachte_Praegeschablone_Gruß_Technik_Embossing_Stampin_up4-IMG_4348

Das ausgestanzte Motiv klebt man nun auf die gegenüberliegende Kartenseite. Am besten geht das, indem man die Karte so faltet, dass man das Motiv durch das Negativ hindurch auf die andere Kartenhälfte klebt. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine, aber ich hoffe mit den Bildern sollte es machbar sein.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Bei symmetrischen Motiven – zum Beispiel Sternen oder Herzen – ist es egal, wie herum man die Grundkarte knickt und das Motiv aufklebt. Man kann nachher bestimmen ob das Motiv auf dem geprägten Cardstock erhaben oder als Relief sichtbar ist, je nachdem wie herum man den geprägten Cardstock verwendet. Bei Wörtern muss man sich das vor dem Kleben überlegen. Denn es gibt zwei Möglichkeiten.

Soll das Wort nachher erhaben sein, also aus dem Cardstock herauskommen, klebt man das Motiv richtig herum durch das Negativ auf (siehe oben). Will man das Wort als Relief, also in den Cardstock geprägt, haben klebt man das Stanzteil so auf, dass man es nicht lesen kann (siehe nächstes Bild). Anleitung_selbstgemachte_Praegeschablone_Gruß_Technik_Embossing_Stampin_up5-IMG_4349

Schritt 3

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Jetzt nudeln wir das eigentliche Stück Cardstock, dass gepärgt werden soll in unserem selbst gebauten Prägefolder durch die BihShot. Folgendermaßen sieht das Ganze aus, wenn man das Wort erhaben prägt.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Und so sieht es aus, wenn man das Stanzteil anders herum aufklebt und entsprechend auch entgegengesetzt prägt.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Jetzt kann man das Stück Cardstock oder die Kartenvorderseite nach Belieben weiter verarbeiten. Bestempeln funktioniert jetzt auch, man muss allerdings etwas Abstand zum geprägten Wort lassen, sonst verwischt der Stempelabdruck leicht.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und würde mich freuen, wenn ihr mir zeigt, welche tollen Werke ihr auf diese Weise zaubert.

unterschrift_blog-e1425898967106