Zwillingskarte mit süßen Eulen

Zwillingskart Geburt Taufe Twins Mehrlinge Baby Neugeboren Schwangerschaft Karte Eulen Grußelemente Jungs boy girl Stampin' Up!

Hallo ihr Lieben,

mit deutlicher Verspätung kommt der heutige Blogbeitrag online.
Vor einiger Zeit war eine Freundin bei mir und hat sich beschwert, dass die Zwillingskarten, die man kaufen kann allesamt hässlich sind. Außerdem sei die Auswahl selbst in größeren Geschäften mickrig, jammerte sie. Ob man denn Glückwunschkarten zur Geburt für Mehrlinge einfach selber machen kann hat sie mich dann gefragt und die Antwort darauf war selbstverständlich: „Nichts leichter als das!“

Also haben wir uns kurze Zeit später wieder getroffen und gebastelt. Gut vorbereitet ist meine Freundin angekommen, mit Bildern einiger Beispielkarten aus dem Netz und gepunktetem und gestreiften Papier. Schnell war klar, wie die Karte aussehen sollte und nach kurzer Friemelei mit den Eulenaugen war sie auch schon fertig. Netterweise durfte ich die Karte direkt noch fotographieren und darf sie auch auf meinem Blog zeigen. Ich finde ja, sie ist ganz außergewöhnlich wunderbar!

Babykarte_Zwillinge_Geburt_eule_Twins_Glückwunschkarte_Mehrlinge_Nahaufnahme_Kreativella-20161

Überhaupt eignet sich die Eulenstanze hervorragend für Babykarten und das Problem, dass die meisten Glückwunschstempel immer nur „zum Baby“ gratulieren, haben wir einfach mit dem „zur Geburt“ aus dem Set Grußelemente umgangen.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine wundervolle Woche  trotz Schneegestöber, das München heute morgen erleben durfte.

unterschrift_blog-e1425898967106

Werbeanzeigen

Eulengrüße

Eule Tüte Kleinigkeit Geschenk Owl Paperbag Nachteule

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder keine Karte, sondern eine Verpackung. Vor kurzem, auf der Kreativmesse in München, haben meine Freundin und ich unheimlich süße Eulentüten gesehen. Weil besagte Freundin eine große Eulenlieberin ist, war klar, dass ihr nachträgliches Geburtstagsgeschenk am besten direkt in einer solchen Tüte verpackt wird.

Kaufen konnte man die Eulentüten auf der Messe, soweit ich mich erinnere, nur inklusive Hochprozentigem. Aber das macht gar nichts, die kann man prima selber machen. Vorallem wenn man Kreisstanzen und Papier in verschiedenen Farben zuhause hat. Die Tüte an sich ist übrigens auch selbstgemacht. Einfach aus Packpapier gefaltet und mit Tombow Kleber verschlossen. Nur um euch ein Größenverhältnis zu geben: Das Herz ist die normale Herzblattstanze aus dem Jahreskatalog. Die Tüte ist also recht groß geworden.

Wie genau man so eine Tüte bastelt? Einfach mal auf der Homepage mit den vielen Filmchen schauen oder die Suchmaschine eurer Wahl befragen.

Ich wünsche euch eine großartige Woche! Genießt die ersten Frühlingstage!

unterschrift_blog-e1425898967106

Lilablasslau gepunktet

Geburtstagskarte_lila_Schablone_Stencil_Wink_of_Stella_cats_on_appletrees1xyz

Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicher schon gemerkt habt, komme ich momentan wirklich nicht viel zum Basteln und Bloggen. Deswegen zeige ich euch heute eine Karte, die beim kreativen Frühstück mit einer lieben Freundin Ende Dezember entstanden ist. Zwei weitere Karten, die an diesem Tag entstanden sind habe ich euch schon gezeigt. Das waren die Karten „Sommer zu heiß, Winter zu kalt“ und „Große Träume“ von Silvester.

Ich bin zu besagtem kreativen Beisammensein mit einem ganzen Korb voll Material angereist. Mit dabei waren auch meine neuen Stencils (zu deutsch: Schablonen), mit denen auf dieser Karte die Punkte entstanden sind. Schablonen sind eine der einfachsten Möglichkeiten Tiefe und Effekte auf eine Karte zu zaubern. Kann ich nur empfehlen!

Nachdem die untere linke Ecke  irgendwie zum Schluss noch etwas leer gewirkt hat, durften dort die kleinen Eulen von Cats on appletrees platznehmen. In die kleinen Tierchen kann man sich doch einfach nur verlieben, oder? Sie sind wirklich zuckersüß!

Apropos zuckersüß. Für Christen ist seit Aschermittwoch Fastenzeit. Wie die letzten Jahre auch, rangieren Süßes und hausgemachter Stress auf den ersten beiden Plätzen meiner persönlichen Liste, auf was ich verzichten möchte. Deswegen bastle ich nur dann, wenn mir wirklich danach ist, mit den Materialien auf die ich gerade Lust habe und blogge etwas seltener. Ich hoffe, ihr seht es mir nach.

Macht’s gut ihr Lieben und bis bald

unterschrift_blog-e1425898967106

 

 

Willkommen süße Maus – rosenrote Babykarte

Mäuse Babykarte mit Maus in Rosenrot mit dem eingefärbten DSP

Hallihallo meine Lieben,

oh man habe ich mich gefreut als meine Freundin gefragt hat ob ich eine Babykarte für ein kleines Mädchen machen könnte. Eine willkommene Abwechslung zu den Babykarten für Jungs, die ich bisher gebastelt habe.

Hier konnte ich nun auch das tolle DSP aus der Sale-a-bration verwenden. Eingefärbt habe ich es mit dem Stempelkissen in Rosenrot, weil rosa mir doch ein Bisschen zu blass war.

Mäuse Babykarte mit Maus in Rosenrot mit dem eingefärbten DSP

Die Maus habe ich mit der Eulenstanze gemacht. So süß, das passt einfach perfekt.

Findet ihr nicht auch?!

Macht’s gut und bis bald!

Unterschrift_blog

Das braucht ihr zum Nachbasteln:

 

Die ganze Rasselbande

Dankeskarte Rasselbande Eulen Pinguin Monster aus der Elementstanze Eule Eulenstanze owl punch Stampin' Up!

… sagt Danke.

Nein, eigentlich nur ich und zwar dafür, dass ich jetzt auch die Eulenstanze von SU besitze. Das Teil, wodurch ich überhaupt erst aufmerksam wurde, auf Stempel, Stanzen und Karten selber machen (siehe Wie alles begann). Ich muss an dieser Stelle mal ganz stolz bemerken, dass ich meine ersten drei Eulenkarten ohne die Stanze gemacht habe. Sprich ich habe die Eulen, ihre Augen und die zweite Lage, die die Flügel abgrenzt mit der Hand ausgeschnitten. Bei Tannenbäumen ist das ja kein Problem, aber bei Eulen war es teilweise echt grausam. Sie waren einfach nie symmetrisch

Wobei ich immer noch sagen muss, dass die Eulen zusammenzusetzen trotzdem noch ein Bisschen Arbeit macht. Jedenfalls für eine ungeübte Bastlerin wie mich. Ich experimentiere auch immer noch mit Klebemitteln, um herauszufinden, bei welchem mir das Handling am ehesten zusagt. Kleber an und für sich finde ich nämlich eine doofe Sache.

Was ich im Übrigen an der Eulenstanze ganz toll finde, sind die Möglichkeiten an Getier, die man daraus machen kann. Oben seht ihr neben den klassischen Eulen auch schon einen Pinguin und ein Monstaaaa. Das wird sich im kommenden Herbst dann sicherlich auch mal zum Gespenst in weiß verwandeln, dann noch so ein Kürbisgesicht drauf *wuaaaaaa*. Auch ein Rentier habe ich diesen Winter bereits häufiger zu Gesicht bekommen, auch das muss ich unbedingt mal nachbasteln.

So viel Inspiration für heute. Ich wünsche euch eine schöne – kurze – Woche!

 

Jahresausklang

Eulenkarte selbstgemacht DIY Clearly besotted stamps Eule owl Abendstimmung night

Hallo ihr Lieben,

zum Ausklang dieses Jahres zeige ich euch noch eine wunderschöne Karte, die meine liebe Patin mit einigen anderen Karten von mir zu Weihnachten bekommen hat. Nachdem ihr eigentliches Geschenk nicht rechtzeitig geliefert wurde, war das eine sehr gute Möglichkeit trotzdem nicht mit leeren Händen dazustehen.

Warum ich diese Karte so mag? Sie wirkt unheimlich beruhigend, strahlt Zuversicht aus und entspricht meiner Vorstellung von glücklich sein. Gemeinsam mit seinem Partner oder seiner Partnerin den Abend eines erfolgreichen Tages oder das Ende eines Jahres zu erwarten, in dem Wissen, dass man etwas geschafft hat, dass es viele schöne Momente gab, das ist toll.

Euch allen wünsche ich euch, dass ihr das vergangene Jahr gerne in guter Erinnerung behaltet, dass ihr gerne an die vielen großen und kleinen Momente zurückdenkt und zufrieden seid, wie es gelaufen ist, das Jahr 2014.

Alles Liebe von mir  und einen guten Start in das neue Jahr !

 

Verwendete Materialien:

  • Papier: Farbkarton in blau, schwarz und vanille
  • Tsukineko Fireworks London Fog und Desert Sand
  • Kreisschneider
  • Stempel: Clearly Besotted Stamps „You’re a hoot II“
  • Stempelkissen: Ranger Archival Ink „Jet black“

Wie alles begann

20140906_110725_signedHallo ihr Lieben,

ein paar kurze Worte, wo ich mir diesen fiesen Bastelvirus eingefangen habe.
„jaaaa, es gibt immer einen Auslöser“, meinte bei meinem ersten Stempeltreff eine Stemplerin. Bei mir war es die Hochzeit von Freunden. Da auf ihrer Einladungskarte Eulen waren und ich zu der Zeit viel Freizeit hatte, dachte ich mir, ich bastle eine Glückwunschkarte mit Eulen drauf selber. Eulen, die dieses Jahr ohnehin in jedem Laden zu finden waren, weil offensichtlich im Trend, können doch sicher gut ausgeschnitten werden.

Eins kam zum anderen, ich habe vieeeeel Zeit vor dem PC verbracht und die Server heißlaufen lassen, mit meiner Suche, wie genau ich meine Eulen noch schöner arrangieren kann.

Unterdessen bin ich auf viele wunderschöne Ideen mit der Eulenstanze von Stampin Up gestoßen und nicht zuletzt wegen der süßen Eulen habe ich mich – zuerstmal nur – in die Stanzen verliebt.
Nach und nach habe ich immer mehr tolle Werke entdeckt und mich nicht zuletzt vollkommen in den Bastelwahnsinn gestempelt und gestanzt. Stempel entfalten tatsächlich ihre Wirkung erst nach einiger Zeit, habe ich festgestellt. Dann aber mit umso mehr Kraft.

Mittlerweile habe ich eine kleine, aber feine Sammlung einiger Stempel und Stempekissen, sowie die eine oder andere kleine Stanze. Dabei wird es jedoch sicherlich nicht bleiben.

Freut euch also darauf, meine kreativen Werke zu bestaunen, für die ich eigens diesen Blog angelegt habe. Ich bin schon ganz hibbelig, euch zu präsentieren, was ich alles zustande gebracht habe.