Schmetterlinge im Rampenlicht

Glückwunschkarte Schmetterling Butterfly Spotlight Technik Stanzen Watercolor Wings Steckenpferdchen Twinkling H2O embosst Hervorhebung Akzent Stampin' Up! Kreativella 2017

Hallo liebe Leute,

diese Woche schaffe ich es tatsächlich mal einen Blogeintrag zu schreiben mit etwas, das ich kürzlich gebastelt habe. An meinem einzigen freien Wochenende habe ich die Zeit genutzt um ein paar meiner halbfertigen Karten aus meiner Reste-/Sammelkiste zu verwenden. Den Hintergrund dieser Karte habe ich vergangene Woche beim Stempelstammtisch gemacht. Da wir ein aktiver Stammtisch sind, wie unsere Gründerin immer wieder mit Nachdruck erwähnt, stellen wir uns gegenseitig immer wieder neue Techniken oder Gestaltungsideen vor. Das ist eine wundervolle Sache, denn so bekommen wir immer wieder großartige neue Ideen, Techniken und Beispiele, was man mit den vielen tollen Stempeln, Stanzen und Farben, die wir alle mittlerweile besitzen, noch schönes machen kann.

Die Technik die wir beim letzten Stammtisch gezeigt bekommen haben, nennt sich Spotlight-Technik. Dafür gestaltet man an sich den Hintergrund ganz dezent und stempelt einen Teil des Spruchs auf ein farbiges Stanzteil, welches dann passgenau (über dem Spruch) mit 3D-Klebepads fixiert wird. Ich wollte etwas ausprobieren – nämlich ob es auch wirkt, wenn der Hintergrund bunt ist und das Stanzteil dann in der Hintergrundfarbe bestempelt ist. Fazit: Das schaut eher langweilig aus. Also in weiß auf einem rosenroten Schmetterling embosst und aufgeklebt. Das ist zwar sehr farbenfroh, viel mehr als ursprünglich geplant, aber schaut toll aus.

Am wirkungsvollsten ist die Technik mit großflächigen Spruchstempeln, daher musste hier ein Stempel von Steckenpferdchen ran. Sicher kann man auch selber mehrere Sprüche auf einem Acrylblock kombinieren und abstempeln. Wichtig ist nur, dass man die Sprüche auf dem Stanzteil exakt genauso anordnet wie auf dem Hintergrund.

So, das war heute mal wieder richtig viel Text. Nächstes Mal wird’s sicher weniger – versprochen.

Macht’s gut und bis bald

unterschrift_blog-e1425898967106

Advertisements

Stille Nacht und Weihnachtsstern

Weihnachtskarte Christmas Card Sterne Weihnachtsstern Weihnachtspotpourri Stille Nacht Heilige Nacht Winter Glückwunschkarte Post Brief selbstgemacht altmodisch blau weiß silber embosst embossing Stars Night Craft natural Stampin' Up 2016

Hallo liebe Blogwelt,

es ist wieder Dienstag und daher gibt es endlich wieder neues auf meinem Blog. Heute stelle ich euch eine nicht ganz klassische Weihnachtskarte in Marineblau und Flüsterweiß vor, kombiniert mit Kraftkarton und silbernem Embossing. So schlicht und simple kommt sie daher und dennoch brilliert sie durch die Details. Zum einen wären da die kleinen Sterne und der silber embosste Spruch, ganz besonders gut gefällt mir jedoch der detailreiche große Stern aus dem Set Weihnachtsstern. Der tolle Spruch kommt aus dem Hintergrundstempel Weihnachtspotpourri, den man übrigens nicht zwangsläufig zerschneiden muss, um die einzelnen Sprüche verwenden zu können. Ich klebe die Teile, die ich nicht auf der Karte haben möchte, nach dem Einfärben mit Tinte schnell mit Tesa oder – in diesem Fall besser geeignet – mit Paketklebeband ab. So lässt sich nur der Teil stempeln, den ich wirklich haben will. Wer das zu aufwendig findet, kann den Stempel auch zerschneiden, denn auf einem großen Acrylblock kann man die Einzelteile jederzeit wieder so zusammenlegen, dass man den kompletten Hintergrundstempel nutzen kann – und niemand sieht, dass man dem Stempel mit einer Schere oder dem Cuttermesser zu Leibe gerückt ist.

Ich wünsche euch eine tolle Woche.
Alles Liebe und bis bald

unterschrift_blog-e1425898967106

Glückwünsche und Smooshing Technik

Karte Smooshing Technik Kleckse Farbverlauf bunt wild Glückwunsch Geburtstag Color burst Farbschlacht Farbexplosion Stampin Up Kreativella

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid bereits gut in diese neue Woche gestartet. Allen bayerischen Schulkindern an dieser Stelle auch einen guten Start in das neue Schuljahr und allen Lehrerinnen und Lehrern ebenfalls.

Ich bin mir bewusst, dass ihr natürlich drauf wartet Werke mit den tollen Produkten aus dem Herbst-/Winterkatalog zu sehen, aber ich bin bei dieser Hitze einfach noch nicht in Herbst- oder gar Weihnachtslaune. Aber keine Sorge, spätestens ab Oktober geht es dann auch bei mir stark auf Weihnachten zu. Versprochen. Heute also noch eine ganzjährig passende Geburtstagskarte, deren Hintergrund mit der Smooshingtechnik entstanden ist. Smooshing heißt im in diesem Kontext Abklatschen von Farbe auf Papier mithilfe einer (Overhead- oder Windrad-)Folie. Dadurch entstehen diese herrlichen Farbkleckse. Die Farbe dafür mit Wasser etwas verflüssigen, zum Beispiel indem man sie auf eine Folie tupft oder tropft und mit einem Sprühfläschen etwas ansprüht. Dann diese Farbe mit einer konvex gebogenen Folie aufnehmen und auf das vorbereitete Papier klatschen / drücken / schmieren. Kompliziert? Zu erklären durchaus, wenn man es aber mal gesehen und gemacht hat nicht mehr. Viel Spaß beim Ausprobieren !

Übrigens wurde die Ausverkaufsecke von Stampin‘ Up! heute mit einigen Produkten aufgefüllt, die teilweise aus dem letztjährigen Herbst-/Weihnachtskatalog stammen. Ich gebe heute nachmittag um 14 Uhr eine spontane Sammelbestellung auf, falls sich noch jemand beteiligen möchte. Aber wie immer gilt: Wenn weg, dann weg.

Außerdem sind noch bis morgen unter anderem die Konfetti-Handstanze, das Spitzeband in Vanille und die Framelits Wünsch dir was im Angebot.

Herzliche Grüße

unterschrift_blog-e1425898967106

Stempeln mit Tapetenresten

Karte Minzmakrone Dina Wakeley Woman Frau Silouette Tapete Muster Hintergrund Brayer alternativ besonders Awesomely Artistic kreativ ausprobieren Stampin' Up!

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen im Mai.

Nachdem letzte Woche nochmal grausiges Aprilwetter mit Schneeschauern vorherrschte, hab ich meine freien Abende ein Bisschen genutzt um zu basteln. Hach, hat das gut getan!
Was ich vorallem probiert habe, war das Gestalten von Hintergründen mit Tapetenresten. Kennt ihr diese Tapetenbücher, die etwa 40×40 cm große Beispiele von erhältlichen Tapeten enthalten? Das ist eine wahre Goldgrube für alle, die gerne schnelle, coole Hintergründe für ihre Karten gestalten.

Hintergründe gestalten mit Tapeten

Man legt das Stück Tapete (Reststücke oder Muster aus den Tapetenbüchern) vor sich auf den Tisch, bringt mithilfe eines Schwämmchens oder besser noch eines Brayers Stempelfarbe auf und legt anschließend den Kartenhintergrund mit dem Gesicht nach unten auf die eingefärbte Tapete. Um die Farbe vollständig auf den Cardstock zu bekommen, sollte man jetzt noch kräftig über den Cardstock streichen oder mit dem Brayer darüber walzen. Aber auch, wenn die Tapete den Cardstock nicht gleichmäßig einfärbt kann das großartig aussehen – wie ihr an meiner Karte erkennen könnt. Nachdem man den Cardstock dann von der Tapete genommen hat, kann man diese meistens ganz einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und wie ein Blatt Designerpapier aufbewahren. Ich finde ja, das ist die beste Art und Weise Hintergründe zu gestalten – einfach, schnell, super platzsparend in der Aufbewahrung, extrem individuell und vorallem preisgünstig, denn die alten Tapetenbücher bekommt man von Malern oder auch im Baumarkt oft geschenkt.

Probiert es aus! Ich wette ihr werdet begeistert sein!

Macht’s gut und bis demnächst

unterschrift_blog-e1425898967106

Kommt ein Frühlingsbote geflogen

Glückwunschkarte Schmetterling Swallowtail sponged Farbverlauf edel elegant schlicht embosst clear Schimmer Grußelemente Stampin' Up! Frühling Ostern leicht fröhlich Auftakt Karte selbstgemacht

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet bereits einen wundervollen Ostersonntag mit vielen netten Dingen in eurem Osterkörbchen. In meiner Familie wird traditionell ein gemeinsames Osterfrühstück gemacht. Dabei gibt es geweihtes Brot, Salz und Schinken, natürlich gefärbte Eier und alles was uns schmeckt. Die erste Schnitte Brot mit Schinken und Ei wird immer geteilt, sodass jeder ein Stück davon bekommt und mit den Eiern wird seit ich klein war „gekätscht“. Das muss man sich so vorstellen, dass zwei Personen je einem Ei in der Hand haben und dann werden die beiden Eier frontal aufeinander gehauen. Dabei gibt für gewöhnlich ein Ei nach und seine Schale bicht – das Ei, das ganz bleibt, hat demnach „gewonnen“.

Während am Karfreitag bei mir in München schon wunderschönstes Frühlingswetter die Notwendigkeit des Fensterputzens unterstrichen hat, saß ich an meinem Schreibtisch und habe seit längerem mal wieder eine Idee zu Papier gebracht. In den Hintergrundstempel Swallowtail von Stampin‘ Up! habe ich mich schon lange verliebt gehabt, aber tatsächlich ist er erst sehr spät tatsächlich in meinen Besitz gelangt.

Um diese wunderschönen Farbverläufe zu erzeugen habe ich den großen Stempel mit den kleinen Fingerschwämmchen eingefärbt. Angefangen mit der hellsten Farbe habe ich mich vorgearbeitet, immer vorsichtig mit der dunkleren Farbe etwas in den helleren Blauton hinein getupft und anschließend zügig abgestempelt.

Glückwunschkarte Schmetterling Swallowtail sponged Farbverlauf edel elegant schlicht embosst clear Schimmer Grußelemente Stampin' Up! Frühling Ostern leicht fröhlich Auftakt Karte selbstgemacht

Für den ganz besonderen Special Effect habe ich zuletzt noch den Schmetterling mithilfe des Stamp-a-ma-jig (Stempelsetzer) exakt über dem farbigen Abdruck mit klarem Versamark gestempelt und mit klarem Embossingpulver und dem Heißluftfön embosst. Dadurch wirkt der Schmetterling erhaben und glänzt etwas – das schaut toll aus.

Wie man mit einem Stempelsetzer umgeht und wofür man den eigentlich braucht erkläre ich übrigens hier (*klick*).

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren freien Montag, viele Frühlingsgefühle und einen guten Start in eine kurze Woche!

unterschrift_blog-e1425898967106

 

 

Anleitung selbstgemachte Prägeschablone

Weihnachtskarte mit geprägtem Gruß Embossingfolder selbstgemacht aus Stanzteil und Negativ schnell und einfach mit Stampin' Up! München

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe sehr, dass ihr die Weihnachtsfeiertage überlebt habt ohne zu platzen, allzu sehr genervt zu sein oder dergleichen. Meine letzten Tage mit der Familie waren sehr schön und erstaunlicherweise ziemlich entspannt, obwohl sich ein Besuch an den anderen gereiht hat.

Während ich heute morgen zu einem leckeren Frühstück mit anschließendem Stempeln eingeladen bin, zeige ich euch endlich wie man eine Prägeschablone mit Stanzschablonen (Dies) selber macht. Das hatte ich schon länger geplant und Sabine hatte mir extra vor kurzem eine Mail geschrieben um zu erfahren wie es geht. Also kommt hier nun endlich eine kleine Anleitung.

Schritt 1

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Im ersten Schritt schneiden wir ein Stück Karton oder Cardstock mit den Maßen 21 x 15 cm zurecht und falzen es wie eine Grundkarte bei 10,5 cm an der langen Seite. Das wird nachher unser Embossingfolder, die Farbe ist also egal.
Aus der ausgeklappten Karte stanzen wir nun mithilfe der Bigshot oder einer Handstanze das Motiv unserer Wahl aus.

Schritt 2Anleitung_selbstgemachte_Praegeschablone_Gruß_Technik_Embossing_Stampin_up4-IMG_4348

Das ausgestanzte Motiv klebt man nun auf die gegenüberliegende Kartenseite. Am besten geht das, indem man die Karte so faltet, dass man das Motiv durch das Negativ hindurch auf die andere Kartenhälfte klebt. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine, aber ich hoffe mit den Bildern sollte es machbar sein.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Bei symmetrischen Motiven – zum Beispiel Sternen oder Herzen – ist es egal, wie herum man die Grundkarte knickt und das Motiv aufklebt. Man kann nachher bestimmen ob das Motiv auf dem geprägten Cardstock erhaben oder als Relief sichtbar ist, je nachdem wie herum man den geprägten Cardstock verwendet. Bei Wörtern muss man sich das vor dem Kleben überlegen. Denn es gibt zwei Möglichkeiten.

Soll das Wort nachher erhaben sein, also aus dem Cardstock herauskommen, klebt man das Motiv richtig herum durch das Negativ auf (siehe oben). Will man das Wort als Relief, also in den Cardstock geprägt, haben klebt man das Stanzteil so auf, dass man es nicht lesen kann (siehe nächstes Bild). Anleitung_selbstgemachte_Praegeschablone_Gruß_Technik_Embossing_Stampin_up5-IMG_4349

Schritt 3

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Jetzt nudeln wir das eigentliche Stück Cardstock, dass gepärgt werden soll in unserem selbst gebauten Prägefolder durch die BihShot. Folgendermaßen sieht das Ganze aus, wenn man das Wort erhaben prägt.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Und so sieht es aus, wenn man das Stanzteil anders herum aufklebt und entsprechend auch entgegengesetzt prägt.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Jetzt kann man das Stück Cardstock oder die Kartenvorderseite nach Belieben weiter verarbeiten. Bestempeln funktioniert jetzt auch, man muss allerdings etwas Abstand zum geprägten Wort lassen, sonst verwischt der Stempelabdruck leicht.

Praegeschablone selber machen aus Stanzformen DIY Karte kreativ Trick Technik Technique selbstgemacht einfach mal anders Die Embossing folder

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und würde mich freuen, wenn ihr mir zeigt, welche tollen Werke ihr auf diese Weise zaubert.

unterschrift_blog-e1425898967106

 

 

Workshopprojekt: Envelope Punch Board Box

Box Schachtel Workshopprojekt Envelope Punch Board EPB Danke Lagunenblau Stampin' Up!

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch die Box, die ich gestern mit den Mädels auf dem Workshop bei Gabriele gebastelt habe. Sie kam sehr gut an und ging nach unserer Bokehtechnik-Karte dann zum Glück auch recht flott. So schön Basteln in netter Runde ist, Freitag abend irgendwann nach 22 Uhr sind einfach alle müde.

So geht’s:

Weil Carola (lielan-linz) neulich schon gefragt hatte kommt hier noch eine kurze Anleitung:

 

Box_Schachtel_Workshop_EPB_AnleitungIMG_18392

Man nehme ein Stück Farbkarton oder Cardstock in der Größe 21×21 cm. Das ist genau die Seitenlänge der kurzen Seite eines A4 Cardstocks. Dann wird mit dem Envelope Punch Board (EPB) einmal bei 6,3cm gestanzt und gefalzt und ein zweites Mal bei 12,0cm.

Box_Schachtel_Workshop_EPB_AnleitungIMG_1841Box_Schachtel_Workshop_EPB_AnleitungIMG_18402

Als erstes falzt ihr mit dem Falzbein alle Falzlinien nach, danach schneidet ihr den Karton so ein, dass man eine Box daraus falten kann. Dabei ist es egal auf welcher Seite bzw in welche Richtung ihr einschneidet. Am besten ist es aber, wenn ihr gegenüberliegend schneidet.

Box_Schachtel_Workshop_EPB_AnleitungIMG_1842 Box_Schachtel_Workshop_EPB_AnleitungIMG_1845

Jetzt tragt ihr auf den schraffierten Flächen Kleber auf. Dabei dreht ihr den Cardstock so, dass euch die Außenseite anschaut und klebt die Laschen so an, dass ein Karton mit rechten Ecken entsteht.

Nun könnt ihr die Schachtel zuklappen und sie nach Belieben verzieren. Ich habe das mit einer Banderole aus DesignPapier gemacht. Deren beide Enden habe ich mit der Stanze gewellter Anhänger verziert. Danach habe ich die beiden Enden mit Schleifenband zusammengebunden und an das Schleifchen mit Leinenfaden ein Etikett mit Spruch gehängt. Ein itty bitty Blümchen, etwas Glitzer – perfekt.

Genießt euer Wochenende noch, bis bald

Unterschrift_blog

 

 

Kleinigkeit / Goodie für meine Gäste

Goodie Kleinigkeit für die Gäste mit der Elementstanze Schleife Itty bitty Accents und der Stanze gewellter Anhänger

Hallo ihr Lieben,

was macht man als Bastenwahnsinnige wenn sich Gäste ankündigen? Ja richtig, man bastelt kleine Willkommensgoodies. Wenn man schon weiß, was die Gäste gerne essen macht es die ganze Ideensuche viel einfacher. Finde ich. Dass ich die Stanze gewellter Anhänger verwenden wollte war meine einzige Grundidee und nachdem ich eine Verpackung für  zwei oder drei Merci basteln wollte habe ich mich für diese hohe Variante entschieden. Im Internet findet man vermutlich viele Anleitungen wie man diese Verpackungen bastelt, ich hatte auf die Schnelle keine gesehen die meinen Abmessungen entsprach. Also habe ich mir kurzerhand selber überlegt wie es gehen muss. Ich wollte das ganze Ding schmaler, damit eben ziemlich genau zwei Merci reingehen. Dann passt das Papier zwar nicht mehr exakt in die Stanze, man muss es also freihand mittig hineinlegen, aber das klappt trotzdem gut.

Hier das Video zur Anleitung

Hier die Anleitung zum Nachbasteln

Ihr benötigt:

  • (Designer-) Papierstreifen, Abmessungen 23×8 cm
  • Stanze gewellter Anhänger
  • Schleifenband

Für die Verzierung:

  • Elementstanze Schleife
  • Designerpapier für die Schleife
  • Herzchen-Stanze aus den Itty Bitty Akzenten
  • Eckenabrunder Stanze oder Wortfenster Stanze (damit habe ich das Wortfenster improvisiert ;-) )
  • Stempelset Perfekte Pärchen oder andere Sprüche

Schritt1

Bild1

Das Stück (Designer-) Papier wie auf dem Bild abgebildert an den gestrichelten Linien bei 2 und 6cm, sowie bei 11 und 12 cm falzen. Anschließend die Falzlinien einzeln mit dem Falzbein nachziehen. Achtung: Wenn ihr die Falzlinien mit dem Papierschneider macht: Nicht zu stark mit der Falzklinge auf dem Designerpapier aufdrücken, es reißt sehr schnell wenn man zu starke Falzlinien zieht. Die Falzklinge nur mit wenig Druck über das Papier ziehen!

Gäste Goddie Welcome Kleinigkeit Tagtopper-Stanze gewellter Anhänger Build a bow Stanze Elementstanze Schleife Stampin' Up! Anleitung

Jetzt faltet ihr die Seiten an den langen Falzlinien zusammen und stanzt die beiden Enden mit der Stanze gewellter Anhänger. Natürlich könnt ihr auch jede andere Stanze nehmen, die schöne Ränder macht. Da die Breite kleiner ist als der vorgegebene Slot in der Stanze gut darauf achten, dass ihr den Streifen mittig in die Stanze legt.

Gäste Goddie Welcome Kleinigkeit Tagtopper-Stanze gewellter Anhänger Build a bow Stanze Elementstanze Schleife Stampin' Up! Anleitung

Nach dem Stanzen kommt der etwas kniffligere Teil. Ihr knickt den Streifen an der unteren der beiden quergefalzten Linien und bringt die untere Falzlinie einer Seite im 90 Grad Winkel auf die Seitenkante. Das sollte dann so aussehen:

Gäste Goddie Welcome Kleinigkeit Tagtopper-Stanze gewellter Anhänger Build a bow Stanze Elementstanze Schleife Stampin' Up! Anleitung

Das macht ihr mit beiden Seiten. So sieht es aus, wenn ihr das bereits zweimal gemacht habt.

Gäste Goddie Welcome Kleinigkeit Tagtopper-Stanze gewellter Anhänger Build a bow Stanze Elementstanze Schleife Stampin' Up! Anleitung

Dann dreht ihr den Papierstreifen um 180 Grad und macht die beiden Knicke nochmal.

Gäste Goddie Welcome Kleinigkeit Tagtopper-Stanze gewellter Anhänger Build a bow Stanze Elementstanze Schleife Stampin' Up! Anleitung

So entsteht zwischen den Beiden Seitenteilen eine kleine Einschublasche. Hier kommen nachher unsere beiden Merci hinein.

Jetzt könnt ihr, am besten bevor die Merci eingesteckt sind, das Goddie noch verzieren. Dazu eigenen sich die Schleife aus der Elementstanze, ein Wortfenster und passender Spruch, Herzchen, Sternchen oder Blümchen aus den Itty Bitty Akzent-Stanzen. Macht das ganz, wie es euch gefällt.

Abschließend werden die Merci eingesteckt und ein Stück Band, doppelt genommen mit den beiden Enden von hinten durch die Öse gezogen. Dann, bevor ihr das Band ganz durchzieht, führt ihr die Enden durch die Schlaufe die ensteht. Das sieht dann so aus wie auf meinem Beispielbild.

Goodie Kleinigkeit für die Gäste mit der Elementstanze Schleife Itty bitty Accents und der Stanze gewellter Anhänger

Eine lange Erklärung – ich weiß! Und es ist wirklich schwierig das in Worte zu fassen.

Ich hoffe es hat euch trotzdem weitergeholfen.

Allerliebste Grüße und bis bald

Unterschrift_blog